/ Martin Lüpold

swisscovery, swisscollections, Rechercheportal SWA - eine Navigationshilfe

Was genau ist der Unterschied zwischen den Suchportalen swisscollections und swisscovery? Wieso sind die Archivalien und Dokumentensammlungen des Schweizerischen Wirtschaftsarchivs (SWA) in mehreren Katalogen und Portalen auffindbar? Was findet man wo, und: Ginge es nicht enfacher?

Wir leben im Zeitalter der Daten. So wie die Produkte von Online-Shops auch über Preis-Suchmaschinen oder über Google zu finden sind, so sind die Katalogdaten der Wirtschaftsarchive und der Wirtschaftsdokumentation des SWA in verschiedenen Katalogen und Portalen zu finden.

Es gibt in der Schweizer Bibliotheks- und Archivwelt verschiedene Suchoberflächen: zum Beispiel Portale von Archiven; Verbundkataloge von Bibliotheken; die Kataloge von einzelnen Archiven etc. etc. Alle diese Suchoberflächen sind auf bestimmte Daten bzw. Arten von Materialien und auf bestimmte Kreise von Benutzenden zugeschnitten (manchmal ist es auf politische und institutionelle Gründe zurückzuführen, dass es mehrere Portale gibt). Als Benutzerin oder Benutzer haben Sie die Wahl - Sie können den Katalog verwenden, der Ihnen am besten zusagt, oder Sie verwenden unterschiedliche Kataloge, je nachdem, was Sie gerade suchen...

Schauen wir das an einem Beispiel an.

swisscovery Basel

Der "Heimathafen" der SWA-Katalogdaten ist das Bibliothekssystem mit dem Suchportal swisscovery Basel. Hier finden Sie neben den Büchern und Zeitschriften der UB Wirtschaft oder der UB Basel auch die Archivbestände des SWA ("Wirtschaftsarchive", auch Privatarchive genannt); und ebenso die Dokumentensammlungen inklusive den Kleinschriften oder Jahresberichten, die in diesen Dokumentensammlungen enthalten sind ("Wirtschaftsdokumentation").
Eine Suche nach Material zu einer Firma, etwa zum Konfitürenhersteller Hero, bringt das ganze Quellen- und Literaturspektrum ans Tageslicht. In swisscovery Basel sehen Sie, wie und wo das Material zugänglich ist; Archivmaterial und Dokumentensammlungen können Sie zur Konsultation in den Sonderlesesall bestellen.
In swisscovery Basel finden Sie viel Material aus vielen Institutionen (Bibliotheken und einige Archive); Sie haben aber relativ wenige Möglichkeiten, Ihre Suche einzugrenzen oder zu stöbern.
Tipp: Nutzen Sie die "erweiterte Suche", wenn Ihnen die normale Suche zu unspezifisch ist, oder die spezielle Suche nach Zeitschriften oder die Indexsuche nach Signatur.

swisscollections

Das Suchportal swisscollections ist eine Ergänzung zu swisscovery Basel. swisscollections enthält "nur" die Daten zu historischen und modernen Sammlungen in verschiedenen Bibliotheken und Archiven (die rund 2 Mio. Datensätze sind ein Ausschnitt oder eine Teilmenge der ca. 30 Mio. Datensätze in swisscovery). Dazu gehören die Wirtschaftsarchive und die Wirtschaftsdokumentation des SWA (nicht aber die einzelnen Kleinschriften und Jahresberichte - das ist im Moment einfach so).
swisscollections enthält weniger Daten, aber zusätzliche Suchmöglichkeiten.
Eine Suche nach "Hero Lenzburg" fördert die Archivalien und die Dokumentensammlungen auf den Bildschirm. Die Suchergebnisse lassen sich durch spezifische Filter etwa nach "Dokumenttyp" eingrenzen.
swisscollections ist ein reines Suchinstrument - ein Klick auf den "Bestell-Wagen" führt zu swisscovery, wo Sie das Material bestellen können.
Eine Stärke von swisscollections ist die sogenannte "Archivtektonik" (man spricht auch von der "Hierarchie" oder vom "Archiv-Baum"). Die Archivtektonik erlaubt einerseits eine Übersicht über Bestände und Themen; beispielsweise ist ersichtlich, welche weiteren Bestände das SWA zur "Ernährungsindustrie" hat. ((So können Sie herausfinden, dass es in der Wirtschaftsdokumentation sachthematische Dokumentensammlungen etwa zu Konservenindustrie oder zu Tiefkühlung gibt - aktuell aus technischen Gründen nicht möglich.))
Die Baum-Funktion erlaubt Ihnen andererseits, die einzelnen Teile eines Archivbestands anzusehen und zu erkennen, welche zusätzlichen Unterlagen es noch gibt (also in welchem Kontext ein Dossier steht). Wenn Sie z.B. die Protokolle der Generalversammlung der Hero gefunden haben, können Sie durch einen Klick auf "Hierarchie/Kontext" sehen, dass auch die Protokolle der Verwaltungsratsitzungen vorhanden sind.
swisscollections hat weitere Funktionen, etwa eine fein ziselierte Indexsuche.
Tipp: Sie können sich auch alle Daten anzeigen lassen (Suchfeld leer lassen und auf die Such-Lupe klicken) und die Datenmassen filtern; alternativ können Sie mit "Durchstöbern" verschiedene FIlter kombinieren (explorative Suche).

Rechercheportal SWA

Das Rechercheportal SWA enthält nur Daten zu den Beständen des SWA, also der "Wirtschaftsdokumentation" und den "Wirtschaftsarchiven". Ein Klick auf den Filter "Objekttyp" zeigt, was Sie hier finden können: Unsere Suche nach "Hero" ergibt Treffer in den Bereichen Archivmaterial, Kleinschriften, Dokumentensammlungen sowie den Geschäftsbericht.
Das Rechercheportal basiert auf Linked-Data-Technologien. Es hat neben dem Haupt-Suchfeld weitere mächtige Suchfelder in den Filtern, z.B. nach Namen oder Themen. Verwenden Sie diese Suchfelder, wenn Ihnen das Haupt-Suchfeld zu unspezifisch ist. Sie können die Filter verwenden, um eine Trefferliste einzugrenzen, Sie können aber auch ausgehend von einem Filter eine Suche tätigen.
Die sachthematischen Dokumentensammlungen des SWA tragen teilweise altertümliche Namen, etwa "Konservenindustrie und Konservenhandel". Wenn Sie diese historischen Begriffllichkeiten nicht erraten wollen, nutzen Sie den Filter "Themen" oder "Themen systematisch", um herauszufinden, wie die moderne Bezeichnung für das gesuchte Thema wäre (Wirtschaftssektoren > Industrie > Ernährungsindustrie). Wenn Sie nun die Treffermenge eingrenzen auf den Objekttyp Dokumentensammlungen in Schachteln und die Sortierung ändern auf "Ältestes zuerst", erhalten Sie die "alten" sachthematischen Dokumentensammlungen. Indem Sie "Filtereinstellungen behalten" anklicken und das obere Suchfeld leeren, können Sie die Treffermenge erweitern. ((NB: Eine Unterscheidung zwischen Dokumentensammlungen zu Themen und zu Firmen ist aktuell nur in swisscollections möglich)).
Wenn Sie etwas gefunden haben, können Sie das Material via Link zu swisscovery bestellen.
Aktuell ist das Recherchportal ideal, um die Dokumentensammlungen der "Wirtschaftsdokumentation" zu durchsuchen. Bei Treffern aus den "Wirtschaftsarchiven" wird der Kontext angezeigt (z.B. dass es sich um ein Dossier aus dem Firmenarchiv Hero handelt), einen Archivbaum gibt es aktuell aber noch nicht (folgen Sie hierfür dem Link zu swisscollections).

Und ja: Es gibt auch noch das Rechercheportal Zeitungsausschnitte. Dieses sieht fast gleich aus wie das Rechercheportal SWA. Weil die digitalisierten Zeitungsauschnitte aus Gründen des Urheberrechts nicht frei zugänglich sind, sind sie über ein separates Portal zugänglich. Wenn Sie in swisscovery oder swisscollections auf Zeitungsausschnitte stossen, gelangen SIe über einen Link ins Rechercheportal Zeitungsausschnitte. Selbstverständlich können Sie hier weiter recherchieren - nicht nur in den Katalogdaten, sondern auch im Volltext der Zeitungsausschnitte.

P.S.

Die empfohlenen Findmittel für die Wirtschaftsarchive und die Wirtschaftsdokumentation sind auf der SWA-Website unter Recherche verlinkt.

Und übrigens: Die Digitalisate von Archivbeständen ("Wirtschaftsarchive") sind auf der Plattform e-manuscriptazugänglich. Einige Zeit nach der Digitalisierung wird in den Katalogdaten (in swisscovery bzw. swisscollections) ein Link auf e-manuscripta eingetragen (aus dem Firmenarchiv unserer Konservenfabrik ist aktuell noch nichts digitalisiert, daher das andere Beispiel, "Memorial über den Law'schen Schwindel"). Sie können auch direkt in e-manuscripta suchen und stöbern, aber die Suchmöglichkeiten sind nicht ganz so komfortabel wie z.B. in swisscollections.

Unnötig zu erwähnen, dass gewisse Daten des SWA in weiteren Suchoberflächen zu finden sind: arCHeco, archivesOnline, Archivesportaleurope, Kalliope, KVK oder Worldcat (in kommerziellen Suchmaschinen wie Startpage oder Google aber nicht systematisch).

swisscovery Basel, swisscollections und das Rechercheportal SWA werden laufend verbessert. Wahrscheinlich werden die verschiedenen Kataloge auch künftig getrennt bleiben - denn manchmal ist es einfacher, mehrere spezifische Plattformen zu haben - und nicht nur eine einzige sogenannte "eierlegende Wollmilchsau", die niemals auf alle Spezialwünsche eingehen kann, und die vom Funktionsspektrum her nur den "kleinsten gemeinsamen Nenner" aller Beteiligten ermöglichen würde.

Zuletzt noch ein Gedanke zum Unterschied zwischen dem Suchen im Online-Shop und im Archiv- oder Bibliothekskatalog: Ziel Ihrer Suche im Shop ist es, z.B. 1 Hülle für 1 ganz bestimmtes Mobilfelefon zu finden; oder 1 neue Festplatte für 1 ganz bestimmten Computer. Wenn Sie 1 Artikel gefunden haben, der kompatibel, lieferbar und günstig ist, werden Sie zufrieden sein. Informationswissenschaftlich gesprochen, ist "Precision" für Ihre Suche zentral.
Beim Suchen nach Quellen oder Literatur ist auch "Recall" wichtig, d.h. Sie sollten möglichst alle relevanten Materialien zum Thema finden. Und in diesem Sinn schadet es nicht, wenn Sie die Qual der Wahl haben und in mehreren Portalen suchen können. (Richtig, ein ideales Suchportal müsste natürlich beide Kriterien berücksichtigen. Wir arbeiten daran).