Das SWA kümmert sich um die Erhaltung und Sichtbarmachung der Archive von Unternehmen, Verbänden und Personen der Wirtschaft. Archive werden dem SWA meist von der Firma oder dem Verband selbst oder von Personen aus dem Umfeld angeboten.
Solche Archivbestände kann das SWA entweder selber übernehmen oder es versucht, andere geeignete Lösungen zu finden. Grundlage sind die Übernahmestrategie und das Sammlungsprofil (PDF). Trotz eines guten Netzwerks ist die Sicherung oder Rettung von Wirtschaftsarchiven anspruchsvoll. Sie nimmt auf Seiten aller Beteiligten personelle und finanzielle Ressourcen in Anspruch.
Sich für die Vergangenheit engagieren, heisst Verantwortung für die Zukunft zu übernehmen.

Für ein Unternehmen erfüllt ein geordnetes und übersichtliches Archiv wichtige Funktionen: Rechtssicherung, History Marketing und Firmenkultur sind Stichworte dazu. Forschende und eine interessierte Öffentlichkeit interessieren sich für Wirtschaftsgeschichte. Die Unterlagen von Unternehmen, Verbänden oder von Privatpersonen mit Bezug zur Wirtschaft werden in Zukunft wichtige Quellen sein.

Welche Geschäftsunterlagen sollen dauernd aufbewahrt werden? Was ist von historischer Bedeutung? Wie ordnet man ein Firmenarchiv? Hinweise gibt unsere Broschüre zum Umgang mit Firmenarchiven. Fragen zum Umgang mit Archivbeständen von Firmen oder Verbänden beantwortet das SWA gerne.

Wirtschaftsbestände werden nicht nur vom SWA gesammelt, sondern auch von kantonalen Staatsarchiven, Stadtarchiven, dem Bundesarchiv und Spezialarchiven. Zudem haben einige Firmen eigene historische Unternehmensarchive eingerichtet. Einen Überblick bietet das Portal arCHeco, das Verzeichnis der Wirtschaftsbestände in privaten und öffentlichen Archivinstitutionen der Schweiz und Liechtensteins. arCHeco wird vom SWA und der Arbeitsgruppe Archive der privaten Wirtschaft des Vereins Schweizerischer Archivare und Archivarinnen (VSA) betrieben.

Engagement für die eigenen historischen Unterlagen kann viele Facetten haben:

Dauerhaft aufzubewahrende Unterlagen werden in Ihrer Organisation geordnet und an einem besonderen Ort aufbewahrt. Sie lassen die dauerhaft aufzubewahrenden Unterlagen von Fachleuten verzeichnen und konservieren, vielleicht im Rahmen eines Jubiläums. Mit dem Eintrag im Archivportal arCHeco schaffen Sie Transparenz.

Beim Umzug, bei einer Restrukturierung, einem Verkauf oder aus Platzmangel übergeben Sie Ihre historisch bedeutsamen Unterlagen einem öffentlichen Archiv, z.B. dem SWA oder einem Staats- oder Gemeindearchiv. Idealerweise ist das Material schon geordnet und grob aufgelistet.

In jedem Fall: Wir beraten Sie gerne!